Am 03.03.2018 fand in Deutschlandsberg der Frühjahrsdurchgang des ÖBSV-Cup Tischtennis für Rollstuhlfahrer statt. 30 TeilnehmerInnen aus 6 Bundesländern nahmen an diesem Ranglistenturnier teil. Für die Steiermark waren gleich 7 Spieler und eine Spielerin am Start.  

 

DSCN6617

 

Das Steirische Team : vl.: Franz Mandl, Norbert Schwaiger, Heike Koller, Bgm. Mag. Josef Wallner, Florian Kressmaier, Helmut Pleschberger, Sportdirektor StBSV  Mag. Herbert Sidak, Alfons Lampl, Merlin Hirner, Edi Schmeisser, Kurt Marath

 

In Abwesenheit der Nummer 1 Egon Kramminger und der Nummer 2 Manfred Dollmann, die zur gleichen Zeit in Wolfsberg bei den TT-Staatsmeisterschaften für ihre dritten Plätze bei der Para-WM und EM im Jahr 2017 als Tischtennismannschaft des Jahres geehrt wurden, konnte sich der Steirer Christian Saiger ( spielt für das Burgenland ) vor seinem Mannschaftskollegen Peter Starl und dem Tiroler Gottfried Gratz den Turniersieg holen.

 

Ranglisten TT Maerz 2018 Home

 

Vl.: Peter Starl, Bgm. Mag. Josef Wallner, Christian Saiger, Erni Kastner (ÖBSV), Gottfried Gratz

 

Als bester Steirer belegte Kurt Marath vom Atus Voitsberg den vierten Platz. Die Steirern Heike Koller vom SFP Feldkirchen/Puch wurde in der Spitzengruppe Achte.

Danke an Franz Mandl und seinem Team  für die tolle Organisation und Durchführung diese Turnieres.

 

Bericht und Fotos : Herbert Sidak

 

 

Viel Schnee und große Kälte bei der nordischen Meisterschaft für Behinderte 2018 in Hohentauern!

 

Im Anschluss an einen zweitägigen Vorbereitungskurs zum Kennenlernen der Wettkampfstrecken wurden am 24. und 25.2.2018 die nordischen Meisterschaften für Behinderte zum zweiten Mal hintereinander in Hohentauern bei Trieben ausgetragen. Obmann Erich Fischer vom Langlaufverein Hohentauern stellte den 22 blinden/sehbehinerten und 20 mentalbehinderten StarterInnen wieder ausgezeichnete Loipen und eine perfekte Wettkampforganisation zur Verfügung. Wegen der großen Kälte (minus 19,5 Grad Celsius) musste die Wettkampfjury am zweiten Tag bei den Freistilrennen die Laufstrecken verkürzen.

Staatsmeisterin über 5 km im klassischen Stil wurde am 24.2.2018 die sehbehinderte Anna Haider/Begleitläufer Josef Hones vor Renata Hönisch/Georg Kurt Leeb (ebenfalls B2) und der vollblinden Veronika Breuer/Franz Rettenegger (alle aus Oberösterreich). Auf den weiteren Plätzen landeten Ulrike Brombauer/Christian Vogel (St), Elke Zeipper/Werner Vogel (St), Andrea Zweibrot/Franz Seidl (K), Zuzana Sedlackova/Katerina Sedlackova (V), Eva Felbauer/Helga Lukas (OÖ), Martha Verboschek/Florian Freytag (St), Birgit Tieber/Maria Thaler (St) und Karin Pfatschbacher/Anton Slup (St).

Bei den Herren wurde der vollblinde Grazer Franz Griesbacher/Begleitläufer Josef Vogel Staatsmeister über 10 km im klassischen Stil. Silber holte sich der vollblinde Johannes Kremser/Thomas Moderbacher (St) vor dem B3-Läufer Christian Kriechbaum/Waldemar Leithner (St). Auf den weiteren Rängen folgten Franz Kager/Rudolf Hirschegger (St), Patrick Bitzinger/Manfred Frühwirt (W), Andreas Lamfalusi/Karl Brecher (T), Martin Fastian/Thomas Rauchenwald (St), Leo Pfeiffenberger/Florian Ber (St), Laszlo Zsolnai/Marcel Ploder (W) und Florian Knoll/Franz Eicher (V).

Am 25.2.2018 standen die Freistilrennen auf dem Programm (wegen zu großer Kälte verkürzte Laufstrecken).

Über 15 km holte sich Anna Haider/Hones einen weiteren Staatsmeistertitel vor Renata Hönisch/Leeb, Erna Berger/Hannes Grim (OÖ), Veronika Breuer, Andrea Zweibrot, Birgit Tieber, Zuzana Sedlackova, Eva Felbauer, Karin Pfatschbacher und Martha Verboschek.

Bei den Herren gewann der sehbehinderte Vordernberger Christian Kriechbaum/Waldemar Leithner überlegen das Rennen über 20 km Freistil vor Franz Griesbacher, Johannes Kremser, Franz Kager, Andreas Bitzinger, Andreas Lamfalusi, Laszlo Zsolnai, Martin Fastian und Florian Knoll.

Dankenswerterweise lud die Gemeinde Hohentauern nach der ersten Siegerehrung wieder zu einem Abendessen mit einem Getränk ein. Bei der abschließenden Siegerehrung überreichte in Vertretung von Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer Clubobmann Karl Lackner gemeinsam mit dem ÖBSV-Delegierten und Platzsprecher Heinz Sperl die Medaillen und Pokale. Herzlichen Dank auch an Erich Fischer (Obmann des Langlaufvereins Hohentauern), Josef Vogel (Sportlicher Leiter), Martin Fastian (Finanzen), Linda Kanzler (Auswertung) und den 22 BegleitläuferInnen.

 

Bericht von Franz Griesbacher (Gesamtleiter)

 

 

 bilder911558638 790x

 

An der NMS Gleisdorf gibt es die Unverbindliche Übung Racketlon (Racketlon besteht aus Tischtennis, Badminton, Squash und Tennis). Heike Koller, die amtierende 4-fache Tischtennis-Staatsmeisterin im Behindertensport, machte mit der jungen Racketlongruppe ein spezielles Tischtennistraining. Die Rollstuhlfahrerin erklärte mit viel Engagement, was beim Service im Einzel und Doppel zu beachten ist. Für die Schülerinnen und Schüler war es ein interessanter Einblick, wie man einen Sport im Rollstuhl ausüben kann. Heike Koller machte es mit unserer Racketlongruppe sehr viel Spaß und unsere Schüler/innen würden sich auf ein Wiedersehen freuen. Zum Abschluss wurde noch ein "Rollstuhl-Rundgangerl" gespielt.

 

bilder911558609 2000x

bilder911558609 2000x

 

Bericht und Fotos: Martina Meißl 

 

 

 

DSCN6594

 

 Am Samstag, den 10.02.2018 fand im Marriott Hotel in Wien ein ÖBSV- ExpertInnenkonvent statt. 32 TeilnehmerInnen aus ganz Österreich sind extra zu dieser Veransaltung angereist um sich wegen der neuesten Projekte und Veranstaltungen  für das Sportjahr 2018 zu informieren.

So werden in diesem Jahr unter dem Slogan " Behindertensport bewegt- 60 Jahre Behindertensportverband  Österreich " Bewegungs- und Informationstage für Menschen mit Behinderung in allen Bundesländern durchgeführt .

Weiters gibt es die zwei EU- Projekte " Wheelchair Slalom" und " Change your mindset-Sport 4 everyone" die vom ÖBSV betreut und umgesetzt werden.

Unter den Teilnehmern dieses Events waren aus der Steiermark die 2. Vizepräsidentin Hermi Luttenberger, der Obmannn des 1. Steirischen Rollstultennisclubs Mag. Michael Wöhrer und der Sportdirektor des StBSV Mag. Herbert Sidak anwesend.

 

Gruppenfoto

 

Bericht und Fotos Herbert Sidak

 

 

Liebe Langlauffreunde,

da der Vorarlberger Veranstalter der ÖSTM Schi nordisch für Behinderte in Partenen (Montafon) keine Quartiere vorreserviert hatte, musste der ÖBSV diese Veranstaltung absagen.
Nach vielen Telefonaten konnte ich in Hohentauern bei Trieben genügend Betten vorreservieren und dann den Langlaufverein Hohentauern wie im Vorjahr für die Durchführung der ÖSTM/ÖM/ÖBM am 24. Und 25.2.2018 in Hohentauern gewinnen. Davor ist für die blinden und sehbehinderten ÖSTM-Teilnehmer wieder ein kurzer Vorbereitungskurs geplant.

 

Mit sportlichen Grüßen,

 

Franz Griesbacher
Fachreferent Schi nordisch im KG-Blindensport des ÖBSV

 

 

 

Scannen0001

 

 Unser Sportkalender 2018 wartet schon auf Ihre Bestellung.

Der Preis beträgt 15 € inklusive Porto und Versand. Bestellung unter office@stbsv.at oder 0664/4852820 (Sekretariat, Herbert Sidak)

Mit den Erlösen aus dem Kalenderverkauf kann der StBSV seine Mitglieder auch weiterhin unterstützen- dafür sei Ihnen als Käuferin und Käufer an dieser Stelle wieder besonders gedankt.

 

Ihr Herbert Rohrer

Präsident des Steirischen Behindertensportverbandes

 

 

 

 Ein sehr erfolgreiches Jahr für Steirische BehindertensportlerInnen ist vorrüber. Der StBSV bedankt sich bei all denen die für diese Leistungen verantwortlich waren.

 

Bei zahlreichen Turnieren und Meisterschaften konnten viele Topplazierungen erreicht werden.

 

 Bei den Gehörlosen-Weltmeisterschaften in Innerkrems( Kärnten) holte Christoph Lebelhuber (GSZ) die Silbermedaille im Super G und in der Super-Kombination.

Andreas Zirkel vom Grazer VSC belegte bei der UCI- Radbahn WM in Los Angeles/USA im Zeitfahren den 5. und in der Verfolgung den 6. Platz.

Weltbestzeit von Thomas Frühwirth beim Austria Triathlon in Podersdorf über die Ironman Distanz ( 7h48 min) und 2. Platz bei der Paratriathlon EM 2017 in Kitzbühel.

Pepo Puch wurde Europameister bei den FEI- Paradressurmeisterschaften in Götheburg

 

Österreichweit wurden 19 ÖSTM und 10 ÖM Titel gewonnen.

 

Österreichische StaatsmeisterInnen 2017 wurden:

 

Leichtathletik: Blinden- und Sehbehindertensport

                       Johannes Leo Kremser (GVSC) : 100m, 200m, 400m, u. 800m Lauf

                       Franz Griesbacher (GVSC) : 5000m Lauf

Ski Nordisch: Blinden- und Sehbehindertensport

                       Franz Griesbacher (GVSC) : 10 Km klassisch

Radsport: Amputiertensport

                       Andreas Zirkl  GVSC) : Einzelzeitfahren

Radsport: Rollstuhlsport 

                       Thomas Frühwirth (GVSC) : Straßenrennen

Tennis: Hörbehindertensport

                        Alois Dunkel (GSZ) ; Jürgen Scheutz  GSZ) : Mannschaft

Ski Alpin: Hörbehindertensport

                       Christoph Lebelhuber (GSZ) : Super G, Super-Kombination, RTL, Slalom

Tennis: Rollstuhlsport 

                        Margrit Fink (1.STRTC): Einzel offen

Tischtennis: Rollstuhlsport

                        Heike Koller (GVSC) : Einzel Offen, Einzel Klasse

Tischtennis: Stehend

                        Michaela Rautz (GVSC) : Einzel Offen, Einzel Klasse

Pferdesport:

                        Pepo Puch ( BSV Aichfeld- Murboden) Para-Dressur

 

In der Steiermark wurden auch 2017 einige Großveranstaltungen ausgetragen wie die Nordischen Staatsmeisterschaften in Hohentauern, der Frühjahrsdurchgang der ÖSTM im Rollstuhlrugby in Frohnleiten, die ÖSTM u. ÖM im Sportschießen in Kapfenberg und die Mannschaftsstaatsmeisterschaften im Rollstuhltennis in Leibnitz.

 Der StBSV war auch bei öffentlichen Veranstaltungen wie der Tag des Sports in Graz und dem Antenne Schulsporttag in Voitsberg präsent.

 

Ausblick: Sportlicher Höhepunkt im Behindertensportjahr 2018 sind für Österreichische SportlerInnen die Paralympischen Winterspiele in Pyeongchang/ Südkorea.Wir wünschen unseren AthletInnen viel Erfolg bei diesen Spielen.

Auch heuer wieder werden viele Steirische SportlerInnen bei zahlreichen Veranstaltungen teilnehmen. Auf diesem Weg viel Erfolg und Gesundheit im Sportjahr 2018.

 

 

 

                     

Viel Glück, Erfolg und Gesundheit für das neue Sportjahr wünscht der StBSV!

 

Sylvester Schwein

 

 

 

Der StBSV wünscht ein harmonisches Weihnachtsfest und erholsame Feiertage!

 

DSC 5171

 

 

 

Am 30.11.2017 fand im Raabahof bei Graz die 35. Vorstandssitzung des StBSV statt. Im Zuge dieser Sitzung wurden FunktionärInnen des Verbandes vom Präsidenten Herbert Rohrer und der 2. Vizepräsidentin Hermi Luttenberger für ihre jahrelangen Verdienste geehrt.

 

2016 11 30 18.25.34

Foto: Andrea Fischer bekam das ÖBSV Ehrenzeichen in Silber für ihre langjährige Funktionärstätigkeit.

 

 2016 11 30 18.27.09

Foto: Roswitha Pirker bekam das ÖBSV Ehrenzeichen in Silber für ihre langjährige Funktionärstätigkeit.

 

 2016 11 30 18.28.42

Foto: DI Dr. Gerald Hobisch bekam das ÖBSV Ehrenzeichen in Silber für die langjährige Mitarbeit im StBSV.

 

 2016 11 30 18.29.46

Foto: Josef Vogel bekam das ÖBSV Ehrenzeichen in Silber für die 20-jährige Begleitläufertätigkeit.

 

 2016 11 30 18.31.31

Foto: Prof. Franz Griesbacher bekam das ÖBSV Ehrenzeichen in Gold für seine Spitzensporterfolge und als Langzeitfunktionär.

 

 2016 11 30 18.32.05

 

Anschließend gab es eine Weihnachtsfeier, bei dem sehr guten Essen wurden über das abgelaufene und das kommende Sportjahr diskutiert.

 

2016 11 30 19.15.49

 

 Der StBSV gratuliert allen Geehrten nochmals herzlich!

 

 

1200px Sporthilfe Gala 2017 Sportler des Jahres Österreich Gewinner 03

 

Inmitten der imposanten Marx Halle, in der erstmals die LOTTERIEN Sporthilfe-Gala, Österreichs größte Sport-Benefiz-Veranstaltung, stattfand, wurden am 03.11.2017 die Sportler des Jahres geehrt. Claudia Lösch und Markus Salcher (beide Ski/alpin) durften sich erneut über die Auszeichnung Sportlerin und Sportler mit Behinderung des Jahres 2017 freuen. Special Olympics Athlet des Jahres wurde Werner Stadelwieser (Schneeschuhlauf). Erich Artner erhielt den Award für Sportler mit Herz 2017.

Sportlerin des Jahres mit Behinderung: 1. Claudia Lösch (Ski/alpin), 2. Carina Edlinger (Ski/nordisch), 3. Nataljia Eder (Speerwurf);
Sportler des Jahres mit Behinderung: 1. Markus Salcher (Ski/alpin), 2. Günther Matzinger (Leichtathletik), 3. Tom Frühwirth (Triathlon und Handbike);

Der StBSV gratuliert herzlich zu diesen Auszeichnungen!