Erstes Treffen der Ansprechpersonen der ÖBSV-Landesverbände "Für Respekt und Sicherheit - Gegen sexualisierte Gewalt im Sport"

 

Am 15. März 2019 hat in Salzburg die erste Sitzung der Ansprechpersonen stattgefunden.

Präsident Herbert Rohrer hat daran in Vertretung für die im StBSV zuständige Ansprechperson Hermenegild Luttenberger teilgenommen, da sie als Organisatorin einer Sportveranstaltung in Kärnten verhindert war. Somit steht in Zukunft im StBSV eine weibliche und eine männliche Ansprechperson zur Verfügung.

In dem 4-stündigen Workshop ging es um:

  • die Sensibilisierung und Einführung zum Thema
  • die Besonderheiten der erweiterten Zielgruppe im Behindertensport
  • die Erläuterungen zu den bereitgestellten Materialien und
  • dem gegenseitigen Meinungs- und Wissensaustausch

sowie die Planung des weiteren Vorgehens innerhalb des ÖBSV.

Es waren alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Workshops darüber einig, dass die Sensibilisierung der Schlüssel zur Prävention gegen sexualisierte Gewalt in unserem Verband und damit zum Schutz unserer Sportlerinnen und Sportler ist.

Die weiteren Schritte zur Umsetzung der Maßnahmen innerhalb StBSV in den nächsten Monaten werden sein:

  • Schulung der StBSV-Ansprechperson Hermenegild Luttenberger
  • Sensibilisierungsvortrag in der nächsten Vorstandsitzung,
  • Unterzeichnung des Ehrenkodex durch die Vorstandsmitglieder und
  • Schulung der Sportreferate und Vereine mit anschließender Unterzeichnung des Ehrenkodex durch deren Funktionäre sowie Betreuerinnen und Betreuer.

 

100 Sport Textplakat 1