Bericht von Thomas Frühwirth


"Erstaunlicher Weise konnte ich beim Linz Halb-Marathon, in einer Solofahrt, meine persönliche
Halb-Marathon Bestleistung weiter nach unten schrauben. Immerhin eine Minute schneller, nun
steht sie bei 48min13sec.
Eigentlich habe ich gedacht, dass die doch leicht kupierte Strecke, für eine Verbesserung nicht in
Frage kommt. Aber auch wenn man bei den leichten Steigungen Geschwindigkeit verliert, kann
man dafür bei den leichten Gefällen den Speed mitnehmen.
Auch die Bedingungen waren sehr gut, fast kein Wind und für die Jahreszeit sehr warme
Bedingungen.
Wir waren nur 2 Rennrollstuhlfahrer am Start deswegen ist der Sieg, gegen Mike Lackner (der
noch am Start seiner Karriere steht), nicht wirklich erwähnenswert.
Wie immer eine tolle Veranstaltung bei der auch Handbiker und Rennrollstuhlfahrer gerne
gesehen sind.
Am Montag hatte ich einen Trainingsunfall mit dem Handbike, ich habe versuchte etwas mit
einem Auto zu kuscheln und mir dabei etwas den Rücken und Nacken verstaucht. Zum Glück
habe ich aber richtig reagiert und so ist es noch glimpflich ausgegangen. 2Sekunden früher oder
später und die Sache wäre unschön geworden.
So war 2 Massagen bzw. Behandlungen später wieder alles OK.
Also NIE vergessen Achtsam und Dankbar zu sein meine Leistung zeigen zu können.
Am Ostern-Montag steht nun der Boston-Marathon auf dem Programm."

 

TT LinzHalbMarathon2017