Am 28.01.2017 rollten in Linz die Rollstuhlbasketballer das erste Mal im neuen Jahr aufs Parkett.
Die steirischen „FlinkStones“ trafen an diesem Wochenende auf die Dolphins aus Wien und die
Rebound Warriors aus Oberösterreich, aber auch ein Derby der beiden steirischen Teams
„FlinkStones 1“ und „FlinkStones 2“ gab es an diesem Wochenende.
Den Spieltag eröffneten die „FlinkStones 2“ gegen die Gastgeber aus Oberösterreich.

 

FlinkStones2 Oberosterreich 3

 

Die Rebound Warriors legten zu Beginn einen guten Start hin, waren hoch motiviert und wirkten so, als
wären sie in Topform. Allerdings ließen die Steirer sich das nicht lange gefallen und holten nach
dem 1. Viertel, wo sie mit 19:12 hinten lagen richtig auf.
In die Halbzeitpause ging es dennoch mit einer Führung seitens der Gastgeber.
Nach der Pause drückten die „FlinkStones 2“ dann aber richtig aufs Gas und ließen den
Oberösterreichern kaum noch Chancen. Die Führung von 38:48 welche sie sich im 3. Viertel
erkämpften konnten sie bis zum Ende noch weiter ausbauen und haben das Spiel schlussendlich
mit 48:64 gewonnen.
Beim dritten Spiel an diesem Tag hieß es dann „FlinkStones 1“ gegen „FlinkStones 2“.

 

Flinkstones1 Flinkstones2 3

 

Beide Mannschaften waren an diesem Wochenende durch die geringe Spieleranzahl eher geschwächt.
Mit bloß 5 Spielern pro Team, zeigten die „FlinkStones 1“ dennoch was sie drauf hatten.
Im 1. Viertel konnte die „2er“-Mannschaft lediglich vier Punkte erzielen und es wurde deutlich klar,
wer in diesem Spiel das Sagen hatte - was auch der Halbzeitstand von 8:47 für die „FlinkStones 1“
zeigte.
Nach der Pause gaben die Führenden ihren „Teamkollegen“ ein wenig Luft zum Atmen, so dass
sie am Ende des Spiels die 100-er Marke nicht knackten und unsere Steirer sich mit einem Sieg
der „FlinkStones 1“ mit 20:94 am Feld trennten.
Den krönenden Abschluss der 6. Runde machten die „FlinkStones 1“ gegen die Dolphins aus
Wien.

 

Flinkstones1 Wien 3

 

Auch hier wollten unsere Steirer wieder zeigen was sie drauf haben.
Nach einem nicht so starkem 1. Viertel und einem eher holprigen Start, gaben sie dann allerdings
ab dem 2. Viertel den Ton an und machten 28 Punkte, womit sie die Wiener mit 47:16 hinter sich
ließen. Durch die schwache Freiwurfquote der Wiener, konnten sie ihren Rückstand auch nicht
mehr wirklich aufholen und mussten sich mit einer Niederlage von 92:34 den „FlinkStones 1“
geschlagen geben.
Für die Steirer ein erfolgreiches Wochenende, welches mit 1 bzw. 2 Siegen endete. Wir hoffen
natürlich dass diese „Erfolgssträhne“ nicht abreißt und unsere „FlinkStones“ bei der 7. Runde am
18.02.2017 in der ASKÖ-Halle in Graz wieder Erfolge feiern!