Am 17. März 2016 fand das 4. Coloplast-Racketlon Turnier in der Rehabilitationsklinik Tobelbad statt.

 Rolli Racketlon 16 Badminton


Voraussetzungen zur Teilnahme am Rolli-Racketlon sind einfach: Freude an der Bewegung, Freude am Sport und Freude am Austausch mit anderen Rollifahrern. Dieser Motivation folgten insgesamt 20 Teilnehmer.
Einen Nachmittag lang erfreuten sich die Teilnehmer in einer speziellen Kombination an den Sportarten Tischtennis, Badminton und Tennis teilzunehmen. Sieger dieses Bewerbes wurde das Team M. Fink/D. Kleckner. Sie konnten in den 4 Durchgängen die insgesamt höchste Punkteanzahl erreichen und sicherten sich mit einem Vorsprung von 276 Punkten Platz 1 vor dem Team A. Kalinic/J. Kreisler. Den 3. Platz belegte das Team F. Kressmaier/M. Wagner.
Ein besonderer Dank gilt dem gesamten Personal der Rehabilitationsklinik Tobelbad sowie den freiwilligen Helfern, die diese Veranstaltung möglich gemacht haben.

Rolli Racketlon 16 Tennis

Das Ziel des Bewerbes „Coloplast Rolli-Racketlon“ ist es miteinander zu spielen.
Der Coloplast Rolli-Racketlon ist ein Teambewerb. Die Teams bestehen aus 2 Personen (Rollifahrer; Tetraplegiker spielen zusammen mit einem „Geher“) und bestreiten nacheinander die Sportarten Tischtennis, Badminton und Tennis in einem Alltagsrollstuhl im Kleinfeld in der Halle. In Spieleinheiten von jeweils 3-4 Minuten pro Sportart ist es das Ziel den Ball so oft wie möglich über das Netz zu spielen. Am Ende eines Durchgangs (Tischtennis, Badminton und Tennis) werden die Punkte zusammengezählt.

Rolli Racketlon TT

 

Rolli-Racketlon 16 Siegerehrung