Am 18. April fand  in Graz das 19. Internationale Torballturnier für blinde und schwerst Sehbehinderte Damen und Herren in drei Sporthallen des BRG Klusemannstraße statt.

Der Sportstadtrat der steirischen Landeshauiptstadt, Kurt Hohensinner, MBA begrüßte in Vertretung des Bürgermeisters Mag. Siegfried Nagl die insgesamt 7 Damen -und 14 Herrenteams aus 6 Nationen und eröffnete das Turnier.

Das ersatzgeschwächte Damenteam erreichte nur den 7. Rang, die junge Sarah Gaicher war zu den besten Torschützinnen zu zählen.

Im Damenfinale konnte sich das Team aus Langenhagen ( Deutschland) gegen die Spielgemeinschaft Stuttgart-München durchsetzen. Dahinter Nizza auf Rang 3, Waasland ( Belgien) auf Rang 4, BSS Tirol auf Rang 5, VSC Wien auf Rang 6 und Graz auf dem 7. Rang.

 

Das hochkarätig besetzte Herrenturnier mit dem aktuellen Weltcup-Sieger Trento aus Italien und weiteren ehemaligen Europa- und Weltcup-Siegern sowie anderen starken Teams bot ebenfalls packende Spiele und präsentierte Torballsport auf höchstem Niveau.Drei Mannschaften des Grazer Versehrtensportclubs maßen sich dabei durchaus erfolgreich mit den starken und international erprobten Teams aus dem In-und Ausland.

Endergebnis:

1. Waasland ( Belgien)

2. Graz 1

3. BSS Tirol

4. Nizza ( Frankreich)

5. ABSV Wien

6. Trento ( Italien)

7. München

8. Graz 2

9. Graz 3

10.Bozen

11.Linz

12.Bergamo ( Italien)

13.Salzburg

14.Szombathely ( Ungarn)